Die deutsche Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post hat die Registrierung von 25.000 Dialern der Unternehmen Intexus, Global-Netcom und Consul Info widerrufen. Die betroffenen Dialer gelten damit als nicht registriert. Dadurch besteht keine Zahlungspflicht für Verbindungen, die über diese Dialer zustande gekommen sind.

Die deutsche Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat die Registrierung von 25.000 Dialern der Unternehmen Intexus, Global-Netcom und Consul Info widerrufen. Die betroffenen Dialer gelten damit als nicht registriert. Dadurch bestehe auch keine Zahlungspflicht für Verbindungen, die über diese Dialer zustande gekommen sind.

Der Hauptgrund für den Entzug der Registrierung besteht nach Angaben der Reg TP im Fehlen einer so genannten "Wegsurfsperre". Die Verbindungen zu den Mehrwertdiensterufnummern des Dialers bleiben dadurch bestehen, auch wenn der Kunde danach kostenfreie oder kostengünstigere Internetseiten besucht. Das verstößt laut Reg TP gegen die in den Mindestanforderungen für Dialer festgelegten Regeln über den Verbraucherschutz.

Bereits Ende Oktober vergangenen Jahres hatte die Reg TP im Rahmen ihrer Bestrebungen gegen den Missbrauch von Mehrwertdiensterufnummern 400.000 Dialern die Registrierung entzogen. Seit dem 14. Dezember dürfen kostenpflichtige Dialer nur noch über die Rufnummerngasse 0900 9 betrieben werden. (KC)


KONTAKT

Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post
Internet: www.regtp.de