Eine Untersuchung von Jupiter MMXI belegt, dass die Anzahl der Besucher von Reise-Sites in den letzten sechs Monaten in den drei großen Märkten Deutschland, Großbritannien und Frankreich jeweils um knapp 1 Mio. Besucher gestiegen ist.

Innerhalb der letzten sechs Monate ist die Anzahl der Europäer, die Reise-Sites im Netz besuchen, auf fast 4 Mio. angestiegen. Dies zeigen die neuesten Ergebnisse von Jupiter MMXI, einem Anbieter für Forschungsservices im Bereich Internet und digitale Medien.

Eine Untersuchung der Online-Reiseangebote von Oktober 2000 bis April 2001 belegt, dass die Anzahl der Besucher von Reise-Sites in den letzten sechs Monaten in den drei großen Märkten Deutschland, Großbritannien und Frankreich jeweils um knapp 1 Mio. Besucher gestiegen ist. Großbritannien konnte einen Anstieg von 3,108 auf 4,071 Mio. Unique Visitors verbuchen, Frankreich von 1,483 auf 2,424 Mio. und in Deutschland erhöhte sich die Besucheranzahl von 2,562 auf 3,569 Mio.

Websites, die Informationen oder Tickets für Flug- oder Bahnreisen bereitstellen, werden nach Angaben von Jupiter MMXI von den europäischen Surfern besonders gern genutzt. So konnten sich beispielsweise in Deutschland im April 2001 Bahn.de, Lufthansa.de und Flug.de unter den Top 10 der Reise-Anbieter etablieren. Aber auch Reiseplanung.de, Lastminute.de und Ltur.de halten starke Positionen inne. Der auf kurzfristige Urlaubswünsche spezialisierte Anbieter Lastminute ist bei den meisten Europäern beliebt und ist die einzige Reise-Site, die sich in den Ländern Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Schweden, Italien und Spanien unter den Top 10 platzieren konnte. In Frankreich, Schweden, Italien und der Schweiz sind die Angebote der staatlichen Bahnlinien SNCF.fr, SJ.se, Trenitalia.it und SBB.ch die beliebtesten Ziele in der Kategorie Reise.

Nick Jones, Analyst bei Jupiter MMXI und Spezialist für den Bereich Reise und E-Commerce kommentiert: "Da im Netz mittlerweile Anbieter für verschiedenste Transportmöglichkeiten präsent sind, ist es nicht verwunderlich, dass die europäischen Verbraucher das Netz nutzen, um sich über Fahr- und Flugpläne sowie über Reiseziele zu informieren. Auch ist klar, dass die Verbraucher gerne Schnäppchen, wie beispielsweise günstige Flugtickets, im Netz ergattern. Auffällig ist, dass die Konsumenten in den weiter entwickelten nordischen Internetmärkten bereits auch teuere Reisen online suchen und buchen. Reiseanbieter in Europa müssen die Kunden überzeugen, auch größere und wichtigere Reisebuchungen online vorzunehmen. Um hierzu alle Möglichkeiten auszuschöpfen, sollten die Anbieter von Pauschalreisen von ihrer bisherigen Katalogmentalität, die den Verbraucher online mit eher mageren Informationen versorgt, Abstand nehmen. Konsumenten brauchen das Gefühl, dass sie sich ihren Traumurlaub nach ihren Wünschen zusammenstellen können. Entscheidend für den Erfolg wird also sein, dass die Surfer Informationen zu ihrem Urlaub nach eigenen Vorstellungen zusammentragen, vergleichen und austauschen können", so Nick Jones.

Zwei der in Europa erfolgreichsten Internet-Reiseanbieter, British Airways und EasyJet, werden ihre Online-Strategien beim Global Online Advertising Forum zur Diskussion stellen. Das Forum, das zum zweiten Mal von Jupiter MMXI und Cannes Lions in Zusammenarbeit durchgeführt wird, findet vom 18. Bis 19. Juni in Cannes statt, unmittelbar vor dem Beginn des Internationalen Advertising Festivals.

Weitere Informationen über das Global Online Advertising Forum erhalten Sie im Internet unter www.jupiterevents.com/goaf. (ST)


KONTAKT:

MMXI Deutschland GmbH
Nordwestring 101
90319 Nürnberg
Tel. 0911-3953754
Internet: de.jupitermmxi.com