Versand- und Onlinehändler sind mit dem Weihnachtsgeschäft mehr als zufrieden: Der Umsatz wird dieses Jahr voraussichtlich eine Rekordhöhe erreichen.

In den letzten beiden Monaten des Jahres werden die deutschen Versender und E-Commerce-Anbieter laut Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) voraussichtlich 3,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,7 Milliarden Euro) Warenumsatz im Internet erzielen. Gegenüber dem Vorjahr kann der Onlinehandel zu Weihnachten damit rund 15 Prozent zulegen.

"Die Deutschen kaufen ihre Geschenke zunehmend im Internet ein", stellt der designierte bvh-Hauptgeschäftsführer, Christoph Wenk-Fischer, kurz vor dem vierten Advent fest.

Gesamtumsatz des Versandhandels steigt

Grafik: Weihnachtsumsatz im Versand- und Onlinehandel
Grafik: Weihnachtsumsatz im Versand- und Onlinehandel
Durch die starken Zuwächse im E-Commerce steigt auch der Weihnachtsumsatz des Versandhandels insgesamt und erreicht rund 5,8 Milliarden Euro (Vorjahr: 5,7 Milliarden Euro). Das entspricht einem Plus von rund 2 Prozent.

Als Onlinegeschenke besonders beliebt bei den Kunden sind in diesem Jahr Bücher, CDs, DVDs, Schmuck, Parfum, Spielwaren, aber auch Unterhaltungselektronik, wie zum Beispiel MP3-Player oder Handys, und hochwertige Haushaltsgeräte.