Drei Gewinner der "Spitzenklasse", aber nur ein Sieger: Rewe Dortmund hat den diesjährigen "Kreativpreis" des Zentralverbands Gewerblicher Verbundgruppen gewonnen.

Dieser Wunsch konnte dann Heinz Bert Zander nicht erfüllt werden: Es war an diesem Abend einfach keine Flasche Sekt zu bekommen. Also mussten der Vorstand von Rewe Dortmund und seine Mitarbeiter mit anderen Getränken anstoßen, um diesen schönen Moment im denkmalgeschützten Berliner Kosmos-Kino zu feiern.

In diesem ehemaligen Lichtspielhaus an der Karl-Marx-Allee trafen sich am Mittwochabend die Teilnehmer des PEAK-Symposiums 2009 vom Zentralverband Gewerblicher Verbundgruppen (ZGV) und dem Wirtschaftsmagazin Der Handel.

Keine leichte Wahl für die Jury

Der "Kreativpreis zur Förderung von unternehmerischer Initiative" des ZGV ging in diesem Jahr an die Dortmunder Rewe. Ausgezeichnet wurde im Kosmos-Kino der "Projektkreis Selbstständigkeit", mit dem der Lebensmittelhändler jungen Mitarbeitern hilft, deren Traum vom Unternehmertum zu verwirklichen.

Die Wahl auf Rewe Dortmund ist der Jury für den Kreativpreis nicht leicht gefallen, bekannte deren Sprecher Professor Dr. Claudius Schmitz. Denn auch die beiden Weiter- und Ausbildungsangebote der Verbundgruppen auf den Plätzen dahinter "zählen zur Spitzenklasse", lobte ZGV-Präsident Wilfried Hollmann.

Coba der heimliche Sieger

Die Edeka Minden-Hannover und die Coba-Baustoffgesellschaft (Osnabrück) haben immerhin den Status "Gewinner" verliehen bekommen. Für viele Fachleute ist die Verbundgruppe für Dachdeckerbedarf ("IQ-Curriculum" heißt deren Fortbildungsmaßnahme) als vergleichsweise kleine Kooperation ohnehin der heimliche Sieger dieses Wettbewerbs. Auch der amtierende Junioren-Dachdecker Weltmeister Andreas Koch schwärmt für die erstklassigen Mitarbeiter von Coba.

"Bei Rewe hat uns aber die Originalität des Angebots überzeugt", formulierte Schmitz den entscheidenden Punkt für die Jury, den Dortmundern den Sieg zuzusprechen. Vorstand Zander fühlte sich von dieser Auszeichnung geehrt - aber auch motiviert. "Wir werden noch mehr gute Unternehmer fördern", versprach er.