Ein Lebensmittelhändler steigt ins Möbelgeschäft ein. So etwas ist im Onlinehandel möglich. Rewe hat sich jedenfalls eine Beteiligung bei Home24 gesichert.

Der Handelskonzern Rewe baut seine Aktivitäten im Internet-Handel aus und beteiligt sich am Online-Möbelhändler Home24. Der für das E-Commerce-Geschäft zuständige Rewe-Vorstand Lionel Souque betonte am Mittwoch: "Der Einstieg bei Home24 ist für uns eine großartige Chance, wichtige neue Erfahrungen im Online-Handel zu sammeln, von den Besten zu lernen und uns weiter in der E-Commerce-Szene zu vernetzen."

Hauptinvestor von Home24 ist das Berliner E-Commerce-Unternehmen Rocket Internet, zu dessen Gründungen auch der Online-Schuhhändler Zalando gehört. Rewe erwirbt nach eigenen Angaben im Zuge einer Kapitalerhöhung eine Minderheitsbeteiligung an Home24. Über die Details haben die beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart, teilt Rewe mit.

Der Online-Möbelhändler bietet seinen Kunden über 50.000 Produkte an und ist nach eigenen Angaben Deutschlands größtes Online-Möbelhaus. Rewe sei überzeugt vom Erfolg des Geschäftsmodells, sagte Souque.