Der worldwidejobs.de IT-Index geht um 7,3 Prozent zurück. Damit setzt sich der Rückgang der offenen Stellen bei den 500 größten IT-Unternehmen in Deutschland auch im Februar fort. Im Vormonat kündigte sich die Wende auf dem IT-Arbeitsmarkt an: Nach neun Monaten steigenden Mitarbeiterbedarfs ging im Januar die Zahl der ausgeschriebenen Stellen erstmals nach neun Monaten zurück.

Der worldwidejobs.de IT-Index geht um 7,3 Prozent zurück. Damit setzt sich der Rückgang der offenen Stellen bei den 500 größten IT-Unternehmen in Deutschland auch im Februar fort. Im Vormonat kündigte sich die Wende auf dem IT-Arbeitsmarkt an: Nach neun Monaten steigenden Mitarbeiterbedarfs ging im Januar die Zahl der ausgeschriebenen Stellen erstmals nach neun Monaten zurück.

Sehr erfreulich ist im Gegensatz dazu die Entwicklung bei den großen Beratungshäusern. Bei diesen werden 84 Prozent mehr Mitarbeiter gesucht als noch vor einem Monat. So sieht es bei den Großen der Branche - HP und IBM - ebenfalls ausgesprochen gut aus. Auf deren Internet-Seiten fand worldwidejobs.de deutlich mehr ausgeschriebene Stellen. Bei SAP sind dagegen etwas weniger Stellen ausgeschrieben als im Januar. (KC)