Fast die Hälfte der Selbständigen, Freiberufler und leitenden Angestellten in der deutschen New Economy glaubt, dass noch in diesem Jahr zwischen 11 und 20% der Beschäftigten in der Internetbranche ihren Job verlieren.

Selbständige, Freiberufler und leitende Angestellte der deutschen Internetwirtschaft glauben zu 41%, dass noch in diesem Jahr zwischen 11 und 20% der Beschäftigten in der Internetbranche ihren Job verlieren. Dies ergab eine eMind@emnid-Umfrage auf der Internet World Germany 2002 zum Thema Stellenabbau in der New Economy. Ein Viertel glaubt an Arbeitsplatzverluste zwischen 21 und 30%. Nahezu 10% fürchten gar einen Stellenabbau zwischen 31 und 40%.

Die gegenwärtige Situation der New Economy wird in diesem Zusammenhang ebenso pessimistisch gesehen. 43% der befragten Messebesucher geben der allgemeinen Situation der Internetbranche nur mittelmäßige Noten. Als schlecht wird die momentane Wirtschaftslage von 40% beurteilt. Lediglich 11% beurteilen die augenblickliche Lage positiv.

Persönlich betroffen fühlen sich die Befragten gegenwärtig allerdings nicht. Immerhin 15% geben an, auch persönlich von einer Kündigungswelle erfasst werden zu können. (ST)


KONTAKT:

TNS Emnid
Stieghorster Straße 90
33605 Bielefeld
Tel. 0521-92570
Fax 0521-9257333
E-Mail: info@emnid.tnsofres.com
Internet: www.emnid.tnsofres.com