90 Prozent Rabatt: Bei Schlecker geht der Ausverkauf in die Endphase. Ab diesem Montag senkt die Drogeriekette nochmals die Preise, am Mittwoch schließen die Filialen dann endgültig.

Auf das noch verbliebene Sortiment gewährt Schlecker in seinen deutschen Märkten einen Rabatt von 90 Prozent. Davon ausgenommen sind preisgebundene Produkte wie Tabakwaren und Bücher.

Der Ausverkauf sei laut Schlecker nach den Preissenkungen der vergangenen Wochen "sehr gut angelaufen". Schon nach wenigen Tagen seien ganze Sortimente vergriffen gewesen. Für die Kunden hatte es Rabatte in Höhe von bis zu 70 Prozent gegeben.

Am Mittwoch werden dann die bundesweit rund 2.800 Schlecker Märkte im Zuge der Betriebsstilllegung des Konzerns um 15 Uhr geschlossen. 13.200 Beschäftigte verlieren damit endgültig ihre Arbeit. Ausverkaufte Märkte könnten schon vorab schließen.

Das Ringen um die Zukunft der Schlecker-Töchter IhrPlatz und Schlecker-XL geht unterdessen weiter. Nach Medienberichten hat der Eigentümer der Haushaltswaren-Kette McGeiz Interesse an IhrPlatz angemeldet.