Die unter Druck geratene Drogeriekette Schlecker führt für den beabsichtigen Imagewechsel ein Revirement der Marketingführung durch. Doch der neue Mann ist in Ehingen bereits bekannt.

Volker Schurr übernimmt ab sofort die Verantwortung für das Schlecker-Marketing. Der 43-Jährige ist seit 2004 für den Drogeriediscounter tätig und war dort bisher in leitender Position für die Kundenzeitschrift, die Kundenbindungsprogramme sowie für das Aktions- und POS-Marketing zuständig.

Der bisherige Marketingleiter Uwe Blank wechselt konzernintern zur Versandhandelssparte "Schlecker Home Shopping (SHS) GmbH", die er - mit Schwerpunkt Online-Marketing - künftig gemeinsam mit Marcus Willbold verantworten wird.

"Dies ist ein weiterer Schritt zur Stärkung des Online-Geschäfts, das für Schlecker ein strategisches Zukunftsfeld darstellt", teilt das Unternehmen mit.

"Schlecker erfindet sich gerade neu"

Die Ehinger Drogeriekette befindet sich in einer Umbruchphase und will mit dem Ausbau des Marketingbereichs sein Zukunfts- und Investitionsprogramm "Fit for Future" weiter vorantreiben, zu dem auch Veränderungen in der Führungsstruktur gehören.

"Schlecker erfindet sich gerade neu", sagt Schurr, "und das Marketing spielt dabei eine Schlüsselrolle - nämlich, das neue Image zu formen und zu kommunizieren. Hier werden wir im Lauf des Jahres vollkommen neu auftreten. Es ist die spannendste Zeit, um diese Position zu übernehmen. Ich freue mich auf diese fordernde und lohnende Aufgabe."

Vor seinem Wechsel zu Schlecker leitete Schurr den Bereich Consulting in der Werbeagentur BBDO in München, das Marketing bei Kabel New Media in Hamburg sowie das Marketing der Tennis-ATP-Tour in Monte Carlo.