Die Drogeriemarktkette Schlecker hat die Vorwürfe der Videoüberwachung von Mitarbeitern bei Ihr Platz zurückgewiesen. Ein Bußgeldverfahren wurde trotzdem eingeleitet.

"Bei der Firma Ihr Platz findet keine Überwachung von Mitarbeitern statt", teilte Schlecker am Montag in Ehingen mit. Der Einsatz der Videotechnik erfolge ausschließlich mit Zustimmung des Betriebsrats.

Der zum Schlecker-Konzern gehörende Drogeriemarktanbieter Ihr Platz sei bereits mit den Behörden im Gespräch. "Eventuelle Verbesserungsvorschläge von Behördenseite werden einvernehmlich umgesetzt werden. Auch das weitere Vorgehen wird gemeinsam erfolgen", hieß es weiter.

Bußgeldverfahren eingeleitet

Heute ist es bekannt geworden, dass niedersächsische Datenschützer bereits seit September gegen das Unternehmen ermitteln. Es sei ein Bußgeldverfahren eingeleitet worden, sagte der Sprecher des Datenschutzbeauftragten, Michael Knaps.

Er bestätigte damit einen Bericht von NDR Info. Es werde geprüft, ob in den Drogerien in unzulässiger Weise Videokameras installiert wurden und ob ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz vorliegt.