Wer bislang bei seiner Hausbank KfW-Fördermittel beantragt hat, musste in der Regel mehrere Tage auf die Zusage warten. Nun liefert die Förderbank sofort eine Antwort. Das geht allerdings noch nicht bei allen Partnerbanken.

Die KfW Bankengruppe will ihre Kreditvergabe-Prüfung beschleunigen. Dazu baut die Förderbank die digitale Förderkreditzusage aus. Gab es bislang nur bei wohnwirtschaftlichen Programmen die sogenannte Online-Zusage, wird diese onlinebasierte Prüfung nun auch Firmenkunden zur Verfügung gestellt.

Erste Partnerbanken sind die Deutsche Bank und Postbank. Die Berater beider Banken können nun bereits während des Beratungsgesprächs KfW-Förderdarlehen für Finanzierungen mittelständischer Kunden beantragen, die Förderfähigkeit automatisiert prüfen lassen und unmittelbar eine verbindliche Förderzusage der KfW einholen. Damit reduziert sich die Wartezeit des Kunden bis zur Förderzusage von bislang mehreren Bankarbeitstagen auf wenige Sekunden.

Zunächst läuft das besonders häufig nachgefragte gewerbliche Programm "KfW-Unternehmerkredit" sowie das "ERP-Regionalförderprogramm" über das BDO (Bankdurchleitung Online 2.0) genannte Programm. Weitere Programme für Firmen sollen nach und nach folgen. Bis Ende 2017 sollen alle Partnerbanken der KfW an die Plattform angebunden sein.