Siemens VDO hat in Zusammenarbeit mit Intermec eine Komplettlösung aus Flottenmanagement und mobilem Warendaten-Erfassungsgerät entwickelt. Durch die Vernetzung beider Aufgabenbereiche wird eine gegenseitige Kommunikation möglich. Während der Fahrer auf dem mobilen Computer wie bisher die Be- und Entladung kontrolliert, kann sein Auftraggeber nun auch das Fahrzeug orten.

Siemens VDO hat in Zusammenarbeit mit Intermec eine Komplettlösung aus Flottenmanagement und mobilem Warendaten-Erfassungsgerät entwickelt. Durch die Vernetzung beider Aufgabenbereiche wird eine gegenseitige Kommunikation möglich. Während der Fahrer auf dem mobilen Computer wie bisher die Be- und Entladung kontrolliert, kann sein Auftraggeber nun auch das Fahrzeug orten. Selbst wenn der Fahrer gerade in einer Lagerhalle oder im Büro des Warenempfängers unterwegs ist, kann der Disponent in der Zentrale weiterhin Aufträge oder Nachrichten an den Fahrer übermitteln.

Mit bisherigen mobilen Systemen war lediglich die Überwachung der Warenströme möglich. Durch die Vernetzung von Warenwirtschaft und Flottenmanagement wird ein Gesamtsystem geschaffen. Möglich wird diese innovative Kombination durch das Zusammenspiel des Datenerfassungsgerätes Intermec CN2 mit dem Datcom-Telematiksystem von Siemens VDO. Für diesen Einsatzzweck hat der Automobilzulieferer eine Software für das Erfassungsgerät entwickelt, die perfekt mit dem Onboard-Computer Datcom-S-Box im Fahrzeug und der Flottenmanagementsoftware im Disponentenbüro zusammenarbeitet. (KC)