Das Unternehmen IntelliAd legt erstmals einen Branchenindex vor, der Warenkorbgrößen, Conversion und weitere Kennzahlen für 10 Branchen in Beziehung setzt.

Für die erste Ausgabe des Index hat das Unternehmen über 1,6 Millionen Käufe und 140 Millionen Klicks zwischen dem 1. Januar und dem 31. März gemessen und analysiert. Und die Zahlen in Form einer übersichtlichen Darstellung gegossen.

Mit interessanten Ergebnissen, die Marketing-Entscheider Aufschluss darüber geben, wie die eigene Branche im Vergleich zu anderen abschneidet, und ob die eigenen ermittelten Zahlen außerordentlich hoch und niedrig sind.

Wenig überraschend ist der Warenkorbwert in der Reisebranche am höchsten. Für durchschnittlich über 1.100 Euro kaufen die Kunden ein. Dagegen wirken die 21 Euro im Buchhandel dann doch kümmerlich. Interessant wiederum, dass der Handel mit Kosmetik die höchsten Conversion-Raten erzielt (6,2 Prozent), während es bei Elektronikprodukten gerade einmal 0,5 Prozent sind.

Und noch ein Gesichtspunkt beeindruckt. Denn etwas schwer tun sich die Deutschen mit dem Einkauf von Luxusmode. 14 (!) Shopbesuche und 165 Stunden braucht es, bis ein Artikel dann endlich gekauft wird. Bei Büchern dauert es zwischen Erstkontakt und Bestellung im Durchschnitt gerade 55 Stunden. Was mich persönlich dann doch überrascht, jedenfalls wenn ich mein eigenes Einkaufsverhalten dagegen stelle.

Für Marketing-Manager sicherlich interessant, ist die Effizienz von Werbemaßnahmen, die ebenfalls erstmals branchenübergreifend verglichen wird. So hat die Sportmode am effizientesten geworben. Dort wurden lediglich 8 Prozent des Warenkorbwertes in Suchmaschinenanzeigen gesteckt. Luxusmode dagegen hat fast ein Drittel des Umsatzes in die Werbung pulvern müssen.

Und wie der Index ebenfalls verrät: Beim Kauf dominiert noch der Desktop. 77 Prozent der Käufe werden demnach über den stationären Rechner getätigt.

Den Branchenindex für Q1/2016 finden Sie unter: www.intelliad.de/E-Commerce-Analyse.