Der E-Mail-Systemanbieter Sendmail meldet Fortschritte bei der Etablierung eines Systems zur Absendererkennung bei E-Mails. Das Unternehmen hat ein Modul seiner E-Mail-Server-Software freigegeben, durch die die Quelle von elektronischen Nachrichten überprüft werden kann. User sollen dadurch unerwünschte E-Mails abblocken können.

Der E-Mail-Systemanbieter Sendmail meldet Fortschritte bei der Etablierung eines Systems zur Absendererkennung bei E-Mails. Das Unternehmen hat ein Modul seiner E-Mail-Server-Software freigegeben, durch die die Quelle von elektronischen Nachrichten überprüft werden kann. User sollen dadurch unerwünschte E-Mails abblocken können.

Absendererkennung gilt als Schlüsseltechnologie bei der Spam-Bekämpfung. Microsoft hat bereits im Februar angekündigt, ein "Caller ID"-System zu etablieren, das ähnlich wie die Anruferkennung in Telefonnetzen arbeiten soll. Bisher haben die meisten Unternehmen im Kampf gegen Spam auf Filtermethoden gesetzt. Spammer haben dagegen jedoch zunehmend effektive Methoden entwickelt. Durch die "Caller ID" sollen User nun in die Lage versetzt werden, Nachrichten nur von bekannten Absendern empfangen und unerwünschte E-Mails abblocken zu können. (KC)


KONTAKT

Sendmail
Internet: www.sendmail.org