Unternehmen mit hohem E-Mail-Aufkommen wie E-Commerce-Anbieter oder die öffentliche Hand ertrinken in der Flut der Werbe-Mails. Das Problem: Der digitale Kundenservice leidet, da die Mitarbeiter statt Kunden-E-Mails zu beantworten elektronischen Müll sortieren.

Unternehmen mit hohem E-Mail-Aufkommen wie E-Commerce-Anbieter oder die öffentliche Hand ertrinken in der Flut der Werbe-Mails. Das Problem: Der digitale Kundenservice leidet, da die Mitarbeiter statt Kunden-E-Mails zu beantworten elektronischen Müll sortieren. Denn die meisten E-Mail-Management-Systeme, die normalerweise die Bearbeitung der Kundenanfragen erleichtern sollen, können meist nicht zwischen ernsthaften Kundenanfragen und Werbepost unterscheiden.

Bisher müssen Unternehmen mit hohem E-Mail-Aufkommen zwei separate Systeme betreiben. Das erste unterscheidet Kundenanfragen von Spam. Das zweite sortiert die Kundenanfragen und verteilt sie beispielsweise an die zuständigen Kundenbetreuer. Die Folge: Hohe Kosten für die Administration und den Betrieb beider Systeme, die das Sparpotenzial eines E-Mail-Management-Systems von rund 50 Prozent schnell relativieren können. Durch die Kooperation mit WebWasher bietet novomind nun das erste E-Mail-Management-System mit integriertem Spam-Filter an. (KC)


KONTAKT

novomind AG
Internet: www.novomind.com