Schnell und einfach einen Kredit erhalten. So simpel lässt sich das Angebot von Spotcap beschreiben. Spotcap ist das neue Fintech-Startup aus dem Hause Rocket Internet. In der zweiten Hälfte des letzten Jahres gegründet und in Spanien gestartet, hat der Online-Kreditgeber für kleine Unternehmen schon Expansionspläne. Allerdings zieht es Spotcap nicht nach Deutschland, wie uns Toby Triebel, der das Startup mit Jens Woloszczak gegründet hat, im Interview verrät. Außerdem spricht er darüber, wie die schnelle Kreditvergabe von 500 Euro bis 50.000 Euro funktioniert und wie man sich von der Konkurrenz wie Kreditech, in das auch die Samwers investiert haben, absetzen möchte.

Herr Triebel, schon wieder ein Fintech-Startup, das schnell Kredite vergibt. Worin unterscheidet sich Spotcap von den anderen Rocket-Startups?

Zum einen ist das der Fokus auf KMUs, zum anderen die Schnelligkeit der Kreditvergabe – der Bewerbungsprozess dauert 10 Minuten – und das Produkt selbst, nämlich das Bereitstellen einer flexiblen Kreditlinie.

Die Zielgruppe sind also kleine Unternehmen. Aber geht ein kleiner Händler denn nicht eher in die klassische Bankfiliale?

Tatsächlich haben kleine Unternehmen gerade in Spanien keinen Zugang zu Banken. Das liegt zum einen daran, dass Banken in Spanien generell weniger Kredite vergeben und zum anderen daran, dass die Unternehmen, die wir ansprechen, viele Kriterien, die Banken fordern, nicht erfüllen können.

"In Deutschland ist das Problem, das wir lösen wollen, nicht so ausgeprägt"

Sie sind in Spanien gestartet und richten sich nur an Onlinehändler. Warum? Und wann folgt die Expansion nach Deutschland?

Inzwischen konnten wir unser Produktangebot erweitern und sprechen heute alle kleinen und mittelständischen Unternehmen in Spanien an. Deutschland ist in der Zukunft möglich. Zunächst werden wir aber in andere Märkte expandieren.

Welche Märkte werden dem deutschen Markt vorgezogen? Und warum?

Toby Triebel, Mitgründer des Fintech-Startups Spotcap.
Toby Triebel, Mitgründer des Fintech-Startups Spotcap.
Märkte, die zum einen eine große Anzahl an KMUs haben, und die besondere Schwierigkeiten haben, Finanzierungen zu bieten. In Deutschland ist das Problem, das wir lösen wollen, nicht so ausgeprägt wie in anderen Ländern.

Konkret handelt es sich um welche Länder?

Wir sehen uns verschiedene Märkte in Europa an und auch im Asien-Pazifik-Raum. Allerdings können wir leider noch keine Länder nennen.

Bei der Scoring-Technologie spielt Big Data eine große Rolle. Ist einer der Gründe, noch nicht nach Deutschland zu expandieren, dass man hierzulande – wo Datenschutzbedenken immer wieder im Vordergrund stehen – auf einen großen Widerstand stoßen könnten?

Nein. Wir haben keine Datenschutzbedenken und halten uns hier an alle üblichen Richtlinien. Dies ist nicht der Grund für eine Entscheidung, aktuell nicht nach Deutschland zu expandieren.

Zum Vorgehen: Wie darf man sich das genau vorstellen, wenn ein Unternehmen einen Kredit braucht?

Es sind drei Schritte notwendig. Zunächst die Anmeldung mit der Eingabe der Informationen zu Geschäft und Geschäftsführer. Danach das Hochladen von Geschäftsdokumenten (länderspezifisch). Der letzte Schritt ist die Einsicht in das Firmenbankkonto. Diese drei Schritte dauern circa zehn Minuten. Danach ist die Bewerbung abgeschlossen. Mit diesen Daten können wir eine schnelle Kreditentscheidung treffen.

"Der Markt ist groß genug für verschiedene Anbieter."

Was heißt "schnell"?

Innerhalb weniger Stunden.

Das schnelle und einfache Verfahren lässt sich Spotcap sicherlich üppig entlohnen, oder?

Die Zinsen hängen von der Bonität des Unternehmens ab. Der Zinssatz bewegt sich zwischen 1 bis 2 Prozent pro Monat.

Kreditech bietet einen sehr ähnlichen Service an. Die Samwers sind daran beteiligt. Für Sie ist das eine weniger schöne Situation, nehme ich an.

Wir sind fokussiert auf KMUs, Kreditech unseres Wissens nach auf Privatkunden. In jedem Fall ist der Markt groß genug für verschiedene Anbieter.

Es wird immer mal wieder die These genannt, dass sich langfristig nur wenige Fintech-Player auf dem Markt halten werden. Das sehen Sie anders?

Das sehen wir anders. Der Markt ist so groß, dass Konkurrenz sogar positiv gesehen werden kann. Es gibt schließlich auch mehrere Banken.

Zum Schluss noch der Blick in die Glaskugel: Fintech-Startups gibt es bald wie Sand am Meer. Das klassische Bankengeschäft zeigt sich noch nicht ganz so innovationsfreudig. Wie wird sich die Finanzbranche bis in zehn oder fünfzehn Jahren entwickelt haben?

Es werden sowohl Banken als auch Fintech-Unternehmen existieren. Beide werden sich in Produktpalette und Zielgruppe in großen Teilen ergänzen, in wenigen Teilen aber auch konkurrieren. Gewinnen wird der Kunde.