Der Anbieter von Produktdaten-management- und High Volume Katalog-Management-Lösungen Stibo Catalog kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr in Deutschland zurückblicken. Das dänische Unternehmen mit Sitz in Aarhus wurde zum wiederholten Mal von Dun & Bradstreet mit der Höchstnote AAA bewertet und zog jetzt eine positive Zwischenbilanz seines Einstiegs in den deutschen Markt.

Der Anbieter von Produktdatenmanagement- und High Volume Katalog-Management-Lösungen Stibo Catalog kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr in Deutschland zurückblicken. Das dänische Unternehmen mit Sitz in Aarhus wurde zum wiederholten Mal von Dun & Bradstreet mit der Höchstnote AAA bewertet und zog jetzt eine positive Zwischenbilanz seines Einstiegs in den deutschen Markt.

Neben Großaufträgen wurden strategische Partnerschaften abgeschlossen, um das Geschäft im deutschsprachigen Raum weiter voranzubringen. Auch wurde die von Hamburg aus agierende Vertriebsmannschaft weiter ausgebaut. "Auf Neukunden wie Osram und Siemens Building Technologies sind wir besonders stolz", betont Manfred Heckt, Country Manager Northern Europe, der für die Aktivi-täten in Deutschland verantwortlich zeichnet. Die Zukunft schätzt er für Stibo Catalog ebenso wie Dan Korsgaard, CEO Stibo Catalog, positiv ein. "Das Unternehmen war nie auf ein schnelles Wachstum aus, sondern wägt Risiken im Content Management Markt sorgfältig ab. Im Gegensatz zur vorherrschenden Konsolidierungstendenz im CM Markt schreibt Stibo Catalog weiterhin schwarze Zahlen und will seinen Marktanteil nicht nur in Deutschland sukzessive ausbauen."

Stibo Catalog setzt zum einen auf Synergien mit seiner Schwestergesellschaft Stibo Graphic, das unter anderem auch für Stibo Catalogs Kunden RS Components sämtliche Kataloge weltweit produziert. Auf der anderen Seite investieren die Dänen wie in der Vergangenheit in die Weiterentwicklung seiner Enterprise Content Management-Lösung STEP. Um sein Angebot im Bereich Supplier Relationship Management auszubauen, hat das Unternehmen im vergangenen Jahr die Softwarerechte von Cataloga übernommen. Die Lösung des englischen SRM Unternehmens wird nun in die aktuelle Version STEP 4.6 integriert. Verstärkt einbringen wird sich Stibo Catalog auch in die sog. 'Standard-Debatte'. In Zukunft wird Stibo Catalog daher die Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) intensivieren. Neuheiten rund um die Software-lösung STEP 4.6. werden erstmals auf der e_procure 2003 in Nürnberg vom 5.-7.Mai präsentiert. (AP)

KONTAKT:

Stibo Catalog
Manfred Heckt
Bergedorfer Str.131
21029 Hamburg
Tel: 040-72412612
Fax: 040-72412620
E-Mail: Manfred.heckt@stibo.com
Internet: www.stibocatalog.com