Mit dem Deutschen Internetpreis zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gemeinsam mit engagierten Wirtschaftsunternehmen jährlich Best-Practice-Beispiele von kleinen und mittleren Unternehmen für innovative Internet-Lösungen aus. Die drei besten Konzepte werden mit je 50.000 Euro prämiert. Eine unabhängige Jury, der die Sponsoren sowie Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft angehören, trifft die Auswahl aus den Bewerbungen.

Mit dem Deutschen Internetpreis zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit gemeinsam mit engagierten Wirtschaftsunternehmen jährlich Best-Practice-Beispiele von kleinen und mittleren Unternehmen für innovative Internet-Lösungen aus. Die drei besten Konzepte werden mit je 50.000 Euro prämiert. Eine unabhängige Jury, der die Sponsoren sowie Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft angehören, trifft die Auswahl aus den Bewerbungen.

Das Schwerpunktthema des Deutschen Internetpreises 2003 lautet 'Internet im Mittelstand' mit folgenden drei Bereichen: - Mobile Anwendungen im Internet,
- Internetbasierte Dienste und Inhalte für den Mittelstand,
- Integration des Internets in mittelständische Geschäftsabläufe.

"Der Mittelstand ist im Internetzeitalter angekommen und unterstreicht damit seine Innovationsfähigkeit", kommentiert Dr. Alfred Tacke, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit. Insgesamt seien heute mehr als 62% der deutschen Unternehmen im Internet präsent. "Aber erst 20% betreiben E-Commerce. Beim Deutschen Internetpreis wollen wir deshalb mit nachahmenswerten Best-Practice-Beispielen dazu beitragen, das enorme Potenzial der Internets aufzuzeigen." Die Einbindung des Internets bei der Gestaltung von Geschäftsabläufen, die Nutzung von internetbasierten Diensten und Inhalten für die betriebliche Weiterbildung oder für Beschaffung und Einkauf sowie mobile Internetanwendungen auf Basis neuer Breitbandtechnologien für Service oder Vertrieb seien Beispiele für den diesjährigen Themenschwerpunkt.

Der Deutsche Internetpreis geht jetzt in die vierte Runde. Der Wettbewerb ist auf fünf Jahre mit wechselnden Schwerpunkten angelegt. Sponsoren des Deutschen Internetpreises 2003 sind die debitel AG, die Deutsche Telekom AG, die PricewaterhouseCoopers GmbH und die Sun Microsystems GmbH. Mit Unterstützung der Penton GmbH als Kooperationspartner ist die Preisverleihung zur Eröffnung der Internet World Germany in Berlin am 24. Juni 2003 vorgesehen.

Bewerbungen können ab sofort bis zum Stichtag 14. März 2003 eingereicht werden. Die Richtlinien und das Anmeldeformular zum Deutschen Internetpreis 2003 können im Internet unter www.Internetpreis-Deutschland.de abgerufen werden. (AP)

Für weitere Inforamtionen:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Projektträger Multimedia
Linder Höhe
51147 Köln
Tel.: 02203-6013672
Fax: 02203-6013017
E-Mail: internetpreis@dlr.de
Internet: www.internetpreis-deutschland.de