Eine aktuelle Studie der Meta Group Deutschland GmbH bestätigt, dass eine Vielzahl deutscher Unternehmen trotz anders lautender Mitteilungen alles andere als vorbereitet ist, große E-Business-Initiativen zu unterstützen.

Bekannterweise nützen die besten E-Business-Initiativen recht wenig, wenn die IT-Organisationen der Unternehmen nicht in der Lage sind, die hierfür notwendigen Infrastrukturen effektiv und verlässlich zu betreiben. Eine aktuelle Studie der Meta Group Deutschland GmbH bestätigt, dass eine Vielzahl deutscher Unternehmen trotz anders lautender Mitteilungen alles andere als vorbereitet ist, große E-Business-Initiativen zu unterstützen.

Wie die aktuelle Meta-Group-Studie zum Thema "System- und IT-Service-Management in Deutschland 2000" belegt, sind deutsche Unternehmen derzeit kaum oder gar nicht darauf vorbereitet, die sich abzeichnende Welle der E-Business-Anwendungen professionell zu unterstützen.

"Es ist schon erschreckend, wie sorglos die IT-Verantwortlichen der deutschen Unternehmen mit dem Thema umgehen", stellt Georg Lukas, Manager Consulting der Meta Group und Projektleiter der Studie überrascht fest. "Seit Jahren predigen wir den Kunden, dass der professionelle Betrieb von IT-Strukturen eine der Kernkompetenzen sein muss. Die Studie beweist jedoch, dass trotz einiger Lippenbekenntnisse Kostenreduzierung und Kostendenken bei den Verantwortlichen immer noch einen höheren Stellenwert einnehmen als die Möglichkeit, durch den strategischen Einsatz von IT einen Wettbewerbsvorteil oder eine höhere Wertschöpfung zu erreichen."

Laut der vorliegenden Studie haben derzeit lediglich 21% der befragten Unternehmen E-Business-Management in ihrem Leistungsportfolio. Hiermit liegt diese Nennung an letzter Stelle der bereits im Einsatz befindlichen Managementdisziplinen. (ST)


KONTAKT:

Meta Group Deutschland GmbH
Oskar-Messter-Str. 24
85737 Ismaning
Tel. 089-99696160
Fax 089-99696169
E-Mail: stefan.auer@metagroup.com
Internet: www.metagroup.de