Der stationäre Handel investiert zunehmend in die Digitalisierung der Läden. Etailment zeigt aktuelle Trends und Innovationen.

Mehr denn je investiert der Handel in die digitale Vernetzung. Mit unterschiedlichen technischen Ansätzen versuchen stationäre Händler, dem digitalen und wankelmütigen Kunden zusätzliche Kontaktpunkte zu bieten. Mehr denn je wird dabei gezählt, gemessen, analysiert und interpretiert. Schließlich gilt es, den Kunden immer persönlicher anzusprechen.

Doch die Daten helfen auch bei der Entscheidung, wo die Schwerpunkte im IT-Budget gesetzt werden müssen. Bei immer neuen digitalen Serviceangeboten? Bei Lösungen für die Beschleunigung der Lieferkette? Jeder Menge Store-Technologie? Besseren Cloud- Lösungen und künstlicher Intelligenz? Muss man in Start-ups investieren? Und wenn ja, in welche?

Optionen gibt es schließlich reichlich, gerade auch den hybriden und mobil vernetzten Kunden Kanalvielfalt zu bieten und zugleich das Einkaufserlebnis im Laden mithilfe von Technologien zu verbessern. Nicht auf alle diese Fragen weiß das Internet die Antwort. Gut, wenn man also in der Kohlenstoffwelt noch selbst nachgucken kann. Beispielsweise auf einer Messe wie der EuroCIS. Welche Themen dort im Fokus stehen und welche Innovationen Händler beachten sollten, zeigt etailment in diesem Whitepaper auf.


Dieses Whitepaper zeigt auch auf, wie hart die deutschen Händler daran arbeiten.

Aus dem Inhalt:
  • Mehr über die Kunden erfahren
  • Der Handel entert die Wolke
  • Roboter erobern den POS
  • Trendradar und Wegweiser
Laden Sie sich jetzt Ihr persönliches Whitepaper "Retail Technology" herunter. Als PDF oder als E-Paper.
Wp
© dfv
Wp


Hinweis: Mit aktiviertem Ad-Blocker ist kein Download möglich.