Am 18.10.2000 fällt der Startschuss für den an der Hochschule der Künste Berlin (HdK) neu eingerichteten interdisziplinären und praxisorientierten Studiengang "Electronic Business".

Am 18.10.2000 fällt der Startschuss für den an der Hochschule der Künste Berlin (HdK) neu eingerichteten interdisziplinären und praxisorientierten Studiengang "Electronic Business".

Initiiert wurde die Ausbildung vom Berliner Institute of Electronic Business e.V. (IEB), das seit Mai 1999 An-Institut der HdK ist. Sowohl am IEB in der Berliner "silicon alley", wie die Chausseestrasse in Mitte bereits genannt wird, als auch an der HdK sollen die Studenten den Anforderungen der Internet- und Technologiebranche entsprechend qualifiziert werden.

Finanziell getragen wird das Studienangebot von den Stiftern, die das im März 1999 gegründete Institute of Electronic Business in Berlin-Mitte bereits gewinnen konnte: ALBA EDV Beratung+Service GmbH, Business Online AG, BVG Berliner Verkehrsbetriebe, DIBAG , Discon Informationssysteme+Consulting GmbH, H.O.T. Home Order Television GmbH&Co.KG, I-D Media AG, Informix Software GmbH, Medialine Gesellschaft für interaktive Systeme und Telekommunikation mbH, plenum AG Technoglogie & Systeme, Publicis NetWorks GmbH, SMS Dataplan GmbH & Co. KG und Zland.com GmbH. (KC)


KONTAKT:

Publicis Public Relations
Volker Stößel
Chausseestraße 8
10115 Berlin
Tel. 030-82082142
Fax 030-82082111
E-Mail: volker.stoessel@publicis-berlin.de
Internet: www.publicis-berlin.de