Die in den USA und Großbritannien etablierte Suchmaschine Ask.com hat angekündigt, eine anonymisierte Suchfunktion anbieten zu wollen. Mit dem Tool AskEraser können User ab Ende 2007 sicherstellen, dass ihre Suchergebnisse von der Suchmaschine nicht aufgezeichnet werden.

Die in den USA und Großbritannien etablierte Suchmaschine Ask.com hat angekündigt, eine anonymisierte Suchfunktion anbieten zu wollen. Mit dem Tool AskEraser können User ab Ende 2007 sicherstellen, dass ihre Suchergebnisse von der Suchmaschine nicht aufgezeichnet werden. Eine Zuordnung des Verlaufs zur IP-Adresse des Computers wird somit unmöglich. Ask.com ist die erste große Suchmaschine, die eine anonymisierte Surffunktion einführt. Standardmäßig verwenden Suchanbieter wie Google und Yahoo Cookies, die Userpräferenzen speichern und den Computer bei Anfragen im Netz ausweisen. (KC)