Sun Microsystems gibt das Ergebnis des ersten Geschäftsquartals 2003 bekannt, das am 29. September 2002 endete. Sun erreicht weltweit einen Umsatz von 2,7 Milliarden US-Dollar. Dies sind vier Prozent weniger als im ersten Quartal des Vorjahres.

Sun Microsystems gibt das Ergebnis des ersten Geschäftsquartals 2003 bekannt, das am 29. September 2002 endete. Sun erreicht weltweit einen Umsatz von 2,7 Milliarden US-Dollar. Dies sind vier Prozent weniger als im ersten Quartal des Vorjahres.

Der Netto-Verlust nach den amerikanischen Bilanzierungsregeln (US-GAAP) beträgt 111 Millionen US-Dollar oder vier US-Cent je Aktie. Im Vergleich dazu waren es im ersten Quartal des Vorjahres 180 Millionen US-Dollar bzw. sechs US-Cent je Aktie. Bei Auschluss von Verlusten aus Aktienbeteiligungen in Höhe von 31 Millionen US-Dollar und 24 Millionen US-Dollar aus vorangegangenen Restrukturierungsmaßnahmen sowie unter Gegenrechnung von 22 Millionen US-Dollar aufgrund von positiven steuerlichen Effekten, beträgt der Netto-Verlust 78 Millionen US-Dollar oder zwei US-Cent je Aktie.

Überdies plant Sun eine Reduktion seiner Mitarbeiterzahl um rund elf Prozent. Ausgehend vom derzeitigen Stand von 39.400 sind dies 4400 weltweit. Darauf angesprochen äußerte sich Scott McNealy, Chairman, President und CEO von Sun Microsystems: "Tough times require tough decisions". Aufgrund dieser strukturellen Veränderung erwartet Sun im zweiten Quartal Sonderabschreibungen in Höhe von 300 Millionen US-Dollar.

"Entgegen dem weltweiten Trend konnte Sun Deutschland die gesteckten Ziele im ersten Quartal deutlich übertreffen. Dazu beigetragen haben zahlreiche Großprojekte auf Basis der neu eingeführten Sun Fire 12K Server sowie der weiterhin enorme Erfolg der Sun Workgroup Server", so Helmut Wilke, Vice President und Geschäftsführer Sun Deutschland.

"Sun beweist weiterhin hohe Disziplin bei der Reduktion der operativen Ausgaben und generiert kontinuierlich positiven Cash Flow. Darüber hinaus haben wir für 500 Millionen US-Dollar Aktien zurückgekauft und glauben in der zweiten Hälfte des laufenden Fiskaljahres wieder in die Gewinnzone zurückzukehren", so Steve McGowan, Chief Financial Officer und Executive Vice President of Corporate Resources. (AP)


KONTAKT:

Sun Microsystems GmbH
Sonnenallee 1
85551 Kirchheim-Heimstetten
Tel. 089-460080
Fax 089-460082222
Internet: www.sun.de