Der US-Amerikanische Sicherheitssoftwareanbieter Symantec wird PowerQuest, einen Hersteller von Storage-Software, übernehmen. Wie das Unternehmen bekannt gab, soll die Übernahme rund 150 Mio. Dollar kosten und noch vor Jahresende abgeschlossen werden.

Der US-Amerikanische Sicherheitssoftwareanbieter Symantec wird PowerQuest, einen Hersteller von Storage-Software, übernehmen. Wie das Unternehmen bekannt gab, soll die Übernahme rund 150 Mio. Dollar kosten und noch vor Jahresende abgeschlossen werden.

Mit Hilfe von PowerQuest will Symantec eine Unternehmenslösung für die Verwaltung und Sicherung von Servern, Workstations, Laptops und Handhelds mit dem Namen Active State Management auf den Markt bringen. Ein Produkt, in dem Symantecs CEO John Schwarz großes Wachstumspotenzial sieht, da "Sicherheit zu einem immer bedeutenderen Faktor im Infrastrukturmanagement werden wird."

Vergangenen Juli hatte Symantec seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigiert. Bei einem erwarteten Umsatz von 1,67 Mrd. Dollar soll ein Gewinn von 1,82 Dollar pro Aktie erwirtschaftet werden. (KC)


KONTAKT:

Symantec
Internet: www.symantec.com