T-Online und die Verlagsgruppe Motor-Presse Stuttgart haben ihr Joint Venture einvernehmlich beendet. Laut einer Aussendung werde der Betrieb des Portals auto.t-online.de mit 31. August eingestellt.

T-Online und die Verlagsgruppe Motor-Presse Stuttgart haben ihr Joint Venture einvernehmlich beendet. Laut einer Aussendung werde der Betrieb des Portals auto.t-online.de mit 31. August eingestellt. Zur Abwicklung des Portals hat T-Online seinen Anteil an auto.t-online in Höhe von 51 Prozent rückwirkend zum 1. Juli an die Motor-Presse Stuttgart verkauft. Von der Einstellung sind 28 Mitarbeiter betroffen, die in anderen Bereichen der Motor-Presse unterkommen sollen.

"Die wirtschaftlichen Zielsetzungen des Joint-Ventures mit T-Online haben sich aufgrund der Marktentwicklung nicht verwirklichen lassen", erklärte Friedrich Wehrle, Geschäftsführer der Motor-Presse. Wehrle will künftig seine Print- und Online-Aktivitäten enger miteinander verküpfen. Den Anfang dieser Neuorientierung werden "auto motor und sport", sowie "AUTOStraßenverkehr" und "mot. Die Autozeitschrift" machen. Die vollständige Präsentation des neuen Portals ist zum Jahreswechsel 2003/04 geplant. (KC)


KONTAKT:

T-Online
Internet: www.auto.t-online.de