Das Wachstum digitaler Premium-Angebote wie Pay-TV und kostenpflichtige Inhalte auf Abruf wird zunehmend durch Piraterie bedroht. Daher fordert die Association Europeene pour la Protection des Oeuvres et services Criptes (AEPOC) im Rahmen des 4. Anti-Piraterie-Symposiums in Genf, eine strengere und einheitliche Gesetzgebung innerhalb der EU, um verschlüsselte Inhalte gegen Angriffe zu schützen.

Das Wachstum digitaler Premium-Angebote wie Pay-TV und kostenpflichtige Inhalte auf Abruf wird zunehmend durch Piraterie bedroht. Daher fordert die Association Europeene pour la Protection des Oeuvres et services Criptes (AEPOC) im Rahmen des 4. Anti-Piraterie-Symposiums in Genf, eine strengere und einheitliche Gesetzgebung innerhalb der EU, um verschlüsselte Inhalte gegen Angriffe zu schützen. (KC)