"Jede Woche eine neue Welt" - das Non-Food-Konzept produziert Restanten. Für den Abverkauf der Ware sucht der Kaffeeröster nun Immobilien für neue "Tchibo Prozente"-Märkt.

Tchibo sucht bundesweit Standorte für neue "Tchibo Prozente"-Märkte, in denen unverkaufte Non-Food-Aktionsware oder Retouren zu deutlich reduzierten Preisen angeboten werden. Mit der Suche wurde das Maklerunternehmen Hillemeyer aus Lippstadt beauftragt.

"Wir wollen mit dem Format nicht expandieren, suchen aber etwas größere Standorte, die auch Platz für Neuware und unser klassisches Kaffeeangebot bieten", erklärt Arnd Liedtke, Director Corporate Communication, gegenüber derhandel.de. "Bundesweit sind etwa 30 solcher Märkte geplant, nicht viel mehr als wir derzeit ohnehin schon betreiben." Geplant sei eher ein Austausch als von Standorten als eine Expansion, so Liedtke.

Gesucht werden typische Fachmarktimmobilien mit einer Größe von 350 bis 500 Quadratmetern und 100 bis 180 Quadratmeter Lagerfläche - vorzugsweise in Fachmarktzentren mit SB-Warenhaus, Einkaufszentren oder Outlet-Centern mit hoher Pkw-Frequenz und starkem Mieterbesatz, so der Wunschzettel.

Auch im Onlineshop bietet der Kaffeeröster einen "%-Shop" für den Abverkauf von Restanten aus unterschiedlichen Warengruppen an.