Der Handels- und Kaffeekonzern Tchibo bietet in seinen Filialen künftig auch ganze Häuser an. Drei verschiedene Fertighaus-Varianten werden ab rund 170.000 Euro als "Energie-Konzepthaus" angeboten.

"Mit dem Energie-Konzepthaus setzen Sie auf konsequente Nutzung von erneuerbaren Energien und höchste Energieeffizienz", wirbt der Kaffeeröster Tchibo seit heute auf seiner Webseite.

Der Hamburger Händler bietet in Kooperation mit dem Fertighaushersteller "Heinz von Heiden" drei verschiedene Modelle zwischen 158 und 168 Quadratmeter Wohnfläche zu Preisen um die 170.000 Euro an - ohne Grundstück.

Grüne Geschäfte laufen gut

Die Häuser entsprechen alle dem KfW "Energiestandard 70" und sind zum Beispiel mit Photovoltaikanlage, Erdwärmepumpe und Fußbodenheizung ausgestattet. "Für die Ausstattung werden ausschließlich Markenprodukte namhafter Hersteller verwendet", heißt es in der Werbung. Ein iPad und einen Elektro-Motorroller packt Tchibo "gratis" zum Haus dazu.

Tchibo scheint mit den grünen Angeboten derzeit gute Geschäfte zu machen. "Seit einem halben Jahr bietet Tchibo Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft an, zertifiziert mit dem ok-power Label. Seit der letzten Woche ist ein deutlicher Anstieg der Nachfrage spürbar - die Abschlusszahlen des Ökostrom Angebots bei Tchibo haben sich vervierfacht", gab der Handelskonzern Mitte März in einer Pressemitteilung bekannt.