Tengelmann führt seine E-Commerce-Strategie fort. Nun beteiligt sich die Handelsgruppe bei dem Aachener Technologie-Anbieter Supreme NewMedia.

Die Unternehmensgruppe Tengelmann steigt mit 46 Prozent bei der Supreme NewMedia GmbH ein. Das 2003 gegründete Unternehmen bietet Shop- und Auktionssoftware für den Internetmarktplatz eBay an. Mehr als 350.000 Verkäufer sollen diesen Service eigenen Angaben zufolge nutzen. Darüber hinaus betreibt die neue Tengelmann-Tochter den B2B-Marktplatz supremesale.de.

"Das neue Investment passt perfekt in unser E-Commerce Portfolio", ist Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann, überzeugt. "Wir können uns auch vorstellen, künftig in Technologieunternehmen zu investieren."

Die in Aachen ansässige Supreme NewMedia GmbH will komplexe, aber einfach bedienbare E-Commerce-Services anbieten: "Ziel ist es, kleinen und mittleren Händlern einen einfachen Zugang zur Onlinewelt zu ermöglichen", heißt es in der Eigenwerbung.

Tengelmann E-Commerce-Beteiligungs GmbH

Die Anteile an der Supreme NewMedia GmbH werden von der Tengelmann E-Commerce-Beteiligungs GmbH mit Sitz in Mülheim an der Ruhr gehalten. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Tengelmann beteiligt sich seit Ende 2009 an jungen Internetunternehmen.

So ist Tengelmann Ende November 2010 mit 10 Prozent bei der Suchmaschine und dem Onlinemarktplatz für Mode, Stylight.de, eingestiegen. Die Handelsgruppe ist auch an dem Online-Schuhhändler zalando.de, dem Shoppingclub brands4friends.de, dem Onlinehändler für Kleinkindbedarf baby-markt.de sowie dem Internet-Maßschneider Youtailor.de beteiligt.