Angebot und Nachfrage werden in der europäischen Transport- und Logistikbranche verstärkt über das Internet abgeglichen. Bereits kurz nach dem Start verfügt der B2B-Marktplatz www.cargoclix.com über einen europaweiten Nutzerkreis, der von kleinen Transportunternehmen bis zum führenden Automobilhersteller reicht.

Angebot und Nachfrage werden in der europäischen Transport- und Logistikbranche verstärkt über das Internet abgeglichen. Bereits kurz nach dem Start verfügt der B2B-Marktplatz www.cargoclix.com über einen europaweiten Nutzerkreis, der von kleinen Transportunternehmen bis zum führenden Automobilhersteller reicht.

Auf cargoclix.com werden seit Anfang Juni 2000 Frachtaufträge im Internet versteigert. Das Angebot richtet sich an Verlader, Spediteure und Frachtführer. Zielsetzung ist eine für beide Seiten effizientere Transportabwicklung. Besonderes Augenmerk wird auf die Qualitätssicherung der gehandelten Dienstleistungen gelegt. "In herkömmlichen Frachtenbörsen fehlen feste Qualitätskriterien. Der Marktplatz der Zukunft benötigt ein Sicherheitssystem, das Qualität garantiert und schwarze Schafe ausschließt", erklärt Johannes Schmidt, Geschäftsführer von cargoclix.com.

Für die Benutzung der Plattform fallen keine festen Kosten an. Nur bei erfolgreicher Auftragsvermittlung werden dem Logistikdienstleister 3% der Frachtrate in Rechnung gestellt. Bis Ende September steht der Marktplatz in sechs europäischen Sprachen zur Verfügung. In strategischer Kooperation mit der Oskar Schunk KG, ein bedeutender Assekuranzmakler der Branche, wird das Serviceangebot der Plattform kontinuierlich erweitern. cargoclix.com will in den kommenden beiden Jahren der führende Marktplatz Europas für die Vermittlung von Logistikdienstleitungen sein. (AH)


KONTAKT:

cargoclix.com
Ursula Weidmann
An der Enz 5
75223 Niefern
Tel. 07233-97480
Fax 07233-973102
E-Mail: presse@cargoclix.com
Internet: www.cargoclix.com"