Die Deutsche Post World Net und Lufthansa AirPlus bündeln ihre Kompetenzen auf dem Gebiet des elektronischen Einkaufs für Unternehmen in einer gemeinsamen Gesellschaft. Die neue trimondo GmbH, Neu-Isenburg, soll einer der größten horizontalen Internet-Marktplätze für Geschäftskunden in Europa betreiben.

Die Deutsche Post World Net und Lufthansa AirPlus bündeln ihre Kompetenzen auf dem Gebiet des elektronischen Einkaufs für Unternehmen in einer gemeinsamen Gesellschaft. Die neue trimondo GmbH, Neu-Isenburg, soll einer der größten horizontalen Internet-Marktplätze für Geschäftskunden in Europa betreiben.

Auf dem gemeinsamen Online-Marktplatz von der Deutschen Post und AirPlus werden mehr als zwei Millionen Artikel gehandelt. Über 100 Firmen werden vom Start an die Plattform von trimondo nutzen, um den betrieblichen Einkauf von MRO-Gütern (Maintenance, Repair, Operations) einfacher, schneller und kostengünstiger abzuwickeln.

Über trimondo können Unternehmen branchenübergreifend Waren und Dienstleistungen online bestellen. Zu diesen MRO-Waren zählen beispielsweise Büromaterial, Werkzeuge, Computerzubehör oder Hygieneartikel. Die komfortable Bestellung direkt vom Arbeitsplatz aus spart Zeit und Prozesskosten.

Basis der neuen Business-to-Business-Plattform ist der AirPlus-Marktplatz "ProNet", der schon heute ein bedeutender Internet-Marktplatz für Geschäftskunden ist. Der Warenwert dieser allgemeinen Wirtschaftsgüter wird auf über 200 Mrd. Euro pro Jahr geschätzt. Bis zu 60% aller Bestellungen in den Unternehmen entfallen auf diese Standardartikel. Die Deutsche Post World Net wird speziell zugeschnittene Logistikangebote in den Online-Marktplatz trimondo integrieren. Ein erster Service wird die Online-Sendungsverfolgung sein.

"Das Joint Venture mit Lufthansa AirPlus bedeutet für die Deutsche Post World Net neben Kosteneinsparungen im eigenen Beschaffungsprozess auch einen wichtigen Schritt in der Umsetzung unserer E-Business-Strategie", erklärt Dr. Martin Raab, verantwortlich für das E-Business der Deutschen Post. Trimondo sei ein Paradebeispiel für das Zusammenwachsen von Old und New Economy, die Verknüpfung von virtueller Bestellung und physischer Logistik.

Über den trimondo-Marktplatz lassen sich bestehende Kunden-Lieferanten-Beziehungen zwischen Unternehmen einschließlich Rahmenverträge, Sonderkonditionen oder Mengenrabatte elektronisch abbilden. Der einzelne Mitarbeiter kann aus diesen Rahmenverträgen, soweit er befugt ist, Bestellungen dezentral am Arbeitsplatz per Mausklick vornehmen. Der Einkauf wird somit von operativen Routineaufgaben entlastet und kann seinen strategischen Aufgaben nachgehen. Trimondo soll als Steuerungstool für Einkäufer fungieren.

Die beiden Muttergesellschaften von trimondo wollen die neue Einkaufsplattform selbst intensiv nutzen. Sowohl der Lufthansa-Konzern als auch die Deutsche Post World Net werden Waren und Dienstleistungen im Wert von jeweils mehreren 100 Mio. Euro über die trimondo-Plattform abwickeln. In beiden Konzernen ergeben sich dadurch beim Einkaufsprozess Einsparungen in Millionenhöhe. Zusammen mit weiteren Kunden und Partnern werde damit die kritische Masse an Transaktionen schnell erreicht. Das Stammkapital der trimondo GmbH, Neu-Isenburg, halten beide Muttergesellschaften zu gleichen Teilen. Auch die Chefetage setzt sich paritätisch zusammen. (AH)


KONTAKT:

Deutsche Post World Net

Dr. Martin Dopychai
Tel: 0228-1829988
E-Mail: pressestelle@deutschepost.de
Internet: www.deutschepost.de

Lufthansa Air Plus Servicekarten GmbH
Florian Gränzdörffer
Tel: 06102-204-165
E-Mail: communications@airplus.de
Internet: www.airplus.de