Social-Media-Plattformen werden dominiert von narzisstischen, ichbezogenen Nachrichten. 80 Prozent der Twitter-User reden nur von sich selbst. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Rutgers University , im Zuge derer die Wissenschaftler Mor Naaman, Jeffreey Boase und Chih-Hui Lai über 3.000 Status-Meldungen von rund 350 Nutzern untersucht haben.

Social-Media-Plattformen werden dominiert von narzisstischen, ichbezogenen Nachrichten. 80 Prozent der Twitter-User reden nur von sich selbst. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Rutgers University , im Zuge derer die Wissenschaftler Mor Naaman, Jeffreey Boase und Chih-Hui Lai über 3.000 Status-Meldungen von rund 350 Nutzern untersucht haben. Die Plattformen werden demnach zu einem überwiegenden Anteil eingesetzt, um aus dem Alltag, über das soziale Leben, Gefühle, Gedanken oder Emotionen zu berichten. Nur 20 Prozent der User betrachten Seiten wie Twitter als Kanal zur Informationsweitergabe und posten in ihren Updates Links zu Nachrichten oder anderem professionellen Content.