Soziale Netzwerke wie Facebook, StudiVZ oder Twitter erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die wachsenden Besucherzahlen und immer neue Angebote machen aber auch Cyber-Kriminelle auf diese Portale aufmerksam, wodurch diese verstärkt ins Visier der Schattenwirtschaft geraten.

Soziale Netzwerke wie Facebook, StudiVZ oder Twitter erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die wachsenden Besucherzahlen und immer neue Angebote machen aber auch Cyber-Kriminelle auf diese Portale aufmerksam, wodurch diese verstärkt ins Visier der Schattenwirtschaft geraten. Neben sozialen Netzwerken bleiben die Windows-Nutzer auch zukünftig beliebte Opfer für Attacken durch Würmer, Trojaner und Viren. In den Fokus der Angreifer rücken außerdem immer mehr die Nutzer von Smartphones. Insgesamt werden die bewährten Geschäftsmodelle um Spam, Spyware und Adware weiterhin für gefüllte Kassen bei den Entwicklern von Malware sorgen. Diese und weitere Entwicklungen sowie Prognosen für Schadcode aller Art beschreibt der deutsche Sicherheitssoftware-Hersteller G Data in seinem jetzt veröffentlichten Malware-Report für das erste Halbjahr 2009.