Die Autorin Gail Mortenson hat bei der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) eine Petition eingereicht, in der sie fordert, dass E-Mailadressen künftig analog zur Rufnummernportierung mitgenommen werden können. Hintergrund ist die Löschung ihrer E-Mail-Adresse durch ihren Provider AOL, nachdem sie den Servicevertrag gekündigt hatte.

Die Autorin Gail Mortenson hat bei der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) eine Petition eingereicht, in der sie fordert, dass E-Mailadressen künftig analog zur Rufnummernportierung mitgenommen werden können. Hintergrund ist die Löschung ihrer E-Mail-Adresse durch ihren Provider AOL, nachdem sie den Servicevertrag gekündigt hatte. Laut ihrer Argumentation gehöre die E-Mailadresse mittlerweile jedoch ebenso zur Identität wie die Wohnadresse und die Telefonnummer.