Im Rechtsstreit zwischen Microsoft und dem US-Justizministerium kommt nun doch keine außergerichtliche Einigung zustande. Massachusetts will zusammen mit anderen Bundesstaaten ein härteres Strafmaß gegen den Softwarekonzern durchsetzen.

Zunächst deutete alles darauf hin, dass Microsoft im Rechtsstreit mit dem US-Justizministerium eine außergerichtliche Einigung erzielen würde (CYbiz.de berichtete am 2.11.2001). Nun stellt sich der Bundesstaat Massachusetts gegen den Vorschlag der beiden Parteien. Im so genannten Antitrust-Fall treten 18 US-Bundesstaaten als Nebenkläger auf.

Massachusetts will amerikanischen Zeitungsberichten zufolge mit anderen Bundesstaaten zusammen ein härteres Strafmaß gegen den Softwarekonzern durchsetzen. Die Geschäftspraktiken von Microsoft müssten in stärkerem Maße kontrolliert werden. Kritiker hatten bei der außergerichtlichen Einigung bemängelt, dass Microsoft weitgehend "ungeschoren" davon gekommen sei. (ST)


KONTAKT:

Microsoft GmbH
Konrad-Zuse-Straße 1
85716 Unterschleißheim
Tel. 089-31760
Fax 089-31761000
Internet: www.microsoft.de