Die Kreditklemme ist im Einzelhandel angekommen, zeigt eine neue Umfrage. Doch nicht alle Händler leiden gleichermaßen unter der restriktiven Kreditvergabe der Banken.

Die BBE Handelsberatung München befragte mehr als 300 Einzelhändler zur aktuellen Finanzierungssituation. Mehr als 60 Prozent gaben an, dass ihre Banken im Vergleich zu Oktober 2008 heute ein stark restriktives Verhalten bei der Kreditvergabe an den Tag legen. 20 Prozent sprachen von einem „leicht restriktiven" Trend.

„Diese Zahlen ergeben zusammen eine überwältigende Mehrheit von 80 Prozent, für die es heute schwerer ist, bei den Banken einen Kredit zu bekommen", betonte BBE-Geschäftsführer Joachim Stumpf. Im Einzelhandel müsse man folglich „eindeutig von einer Kreditklemme sprechen".

Handelsbranchen unterschiedlich betroffen

Diese Entwicklung trifft jedoch laut Umfrage nicht alle Branchen gleich hart. So kommen Sport- und Lebensmittelhandel im Vergleich zu Baumärkten oder Kfz-Händlern noch relativ glimpflich davon.

Besonders zugeknöpft geben sich die Banken laut BBE München bei Möbel- und Einrichtungshäusern sowie im Textil- und Schuhbereich.

Banken geben Zinssenkungen nicht weiter

Viele Geldhäuser haben die gesunkenen Leitzinsen nicht an ihre Kunden weitergegeben, zeigt die Umfrage. Mehr als 60 Prozent der befragten Unternehmer konnten seit Januar 2009 lediglich eine Stagnation oder gar eine Erhöhung der Zinssätze auf den Kontokorrentkonten feststellen.

Auch in diesem Bereich schwankt laut BBE das Verhalten der Banken von Branche zu Branche: Bei Möbel- und Einrichtungshäusern blieben die Zinssätze bei mehr als 80 Prozent der befragten Unternehmen gleich oder sind sogar gesunken. Ganz anders bei den Baumärkten und Autohändlern: Hier stiegen die Zinsen bei deutlich mehr als 50 Prozent der Befragten.

Handelsverband besorgt

"Von allen Wirtschaftszweigen ist der Einzelhandel von der zurückhaltenden Kreditvergabe der Banken am stärksten betroffen. Die Händler haben aber kaum Finanzierungsalternativen", sorgt sich Stefan Genth, Hauptgeschäftführer im Handelsverband HDE.

Er forderte die Banken auf, die Kreditwürdigkeit eines Handelsunternehmens nicht nach pauschalen Kriterien zu beurteilen, sondern jeden Einzelfall sorgsam zu prüfen.

„Wir hören landauf, landab von Handelsunternehmen, die aktuell Probleme haben, Kredite zu bekommen", sagte Genth. „Die Möglichkeiten, über die Sonderprogramme von KfW und Bürgschaftsbanken Unterstützung zu erlangen, werden von den Banken oft verschwiegen. Hier wünschen wir uns mehr Kundenorientierung."