Die größte Edeka- Regionalgesellschaft hat 2008 "den höchsten Umsatzzuwachs der vergangenen Jahre" erzielt. Der Händler will sogar weiter wachsen - und 1.000 neue Jobs schaffen.

Die Erlöse erhöhten sich um 18 Prozent auf rund 6,3 Milliarden Euro. Dies sei der höchste Zuwachs der vergangenen Jahre, teilte Edeka Minden- Hannover am Dienstag mit.

"Wir sind gut unterwegs", sagte der Sprecher der Geschäftsführung, Dirk Schlüter. "Die konjunkturelle Unsicherheit wird uns nicht lähmen." Für das Jahr 2009 strebe die Regionalgesellschaft trotz der Konjunkturkrise und des zu erwartenden rückläufigen Preisniveaus ein Wachstum von mehr als drei Prozent im Unternehmensverbund an.

Zum Wachstum trugen 2008 vor allem die übernommenen Marktkauf-Häuser bei. Sie erwirtschafteten einen Umsatz von rund 790 Millionen Euro.

45 neue Märkte, 1.000 neue Jobs

Edeka Minden-Hannover will im laufenden Jahr 45 neue Märkte eröffnen und rund 160 Millionen Euro investieren. Die Gruppe will rund 1.000 neue Jobs schaffen.

Edeka Minden-Hannover ist die größte von bundesweit sieben Regionalgesellschaften des Lebensmittelhändlers. Das Absatzgebiet umfasst Teile von Ostwestfalen, fast ganz Niedersachsen sowie Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg.