Die Wirtschaftsuniversität Wien hat ein elektronisches Evaluierungstool entwickelt, das für mehr Transparenz bei der Beurteilung von Lehrveranstaltungen und Lehrinhalten sorgen soll. Vollständig IT-basiert ermöglicht es das Erstellen von individuellen Fragebögen, die nach vorgegebenen Parametern zentral vom System ausgewertet werden können.

Die Wirtschaftsuniversität Wien hat ein elektronisches Evaluierungstool entwickelt, das für mehr Transparenz bei der Beurteilung von Lehrveranstaltungen und Lehrinhalten sorgen soll. Vollständig IT-basiert ermöglicht es das Erstellen von individuellen Fragebögen, die nach vorgegebenen Parametern zentral vom System ausgewertet werden können. Anders als bei herkömmlichen Bewertungsprozessen, die einen einzigen standardisierten Fragebogen für unterschiedliche Lehrveranstaltungen vorsehen, ermöglicht das computerbasierte WU-Tool das Erstellen von maßgeschneiderten Feedback-Bögen für jede einzelne Vorlesung. Den Entwicklern zufolge kann das System auch zur Beurteilung von Weiterbildungsmaßnahmen in Unternehmen eingesetzt werden. (KC)