Mit dem vornehmen Transporter-Ableger Multivan bedient Volkswagen gehobene Ansprüche der gewerblichen Kundschaft.

Der VW Transporter gehört als Kastenwagen quasi zur Basisausstattung eines jeden Handelsunternehmens. Unter den insgesamt fast 500 zur Verfügung stehenden Modellen ist die vornehme Pkw-Variante namens Multivan dagegen mehr Luxus- als Lastauto. Für Obstkisten oder Europaletten ist der Wagen schließlich auch viel zu edel ausgeschlagen und erfüllt so in erster Linie den Wunsch nach einem komfortablen Reisegefährt oder nach einem mobilen Büro.

Komfortabler Arbeitsplatz

Ein Klapptisch, Schubladen unter allen Plätzen und ungezählte Ablagen für Getränke und Kleinutensilien erleichtern die Arbeit im riesigen Fahrgastraum, der in der Ausstattungsstufe „Comfortline" zwei um 180 Grad drehbare Sessel sowie eine dreisitzige Rückbank beherbergt.

Das schwere Mobiliar kann auf Schienen in Längsrichtung verschoben, nicht aber ausgebaut werden. Was den Transport sperriger Gegenstände erschwert. Angesichts von insgesamt vier Kubikmetern Stauraum zeigt aber auch der Multivan reichlich Nehmerqualitäten hinter der mächtigen Heckklappe.

Biturbo bietet reichlich Drehmoment

Gehobenen Ansprüchen wird der stärkste Diesel, der doppelt aufgeladene 2,0 BiTDI mit 132 kW/180 PS, gerecht. Der drehmomentstarke Vierzylinder (400 Newtonmeter bei 1.500 Umdrehungen) schiebt den Zweitonner mühelos an. Wer die Maximalleistung der beiden Turbos häufig abruft, wird an der Tankstelle bestraft. Gemütsmenschen erreichen auf dem Bordcomputer hingegen den Normwert von 7,8 Litern auf 100 Kilometern. Der kräftige Antrieb gewährleistet auch die stattliche Anhängelast von 2.500 Kilogramm - was den Multivan auch zum Zugfahrzeug für mobile Verkaufsstände prädestiniert. Die abnehmbare Anhängevorrichtung kostet 700 Euro Aufpreis.

Oberklasse-Feeling kommt auch beim Blick in die Liste der Sonderausstattungen auf. Von den modernsten Assistenzsystemen mit Spurwechselwarner über den Navigationsbildschirm mit Einparkhilfe und Rückfahrkamera, siebenstufigem Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb bis hin zur Standheizung bietet Volkswagen hinreichend Möglichkeiten, die 60.000-Euro-Marke zu knacken.

Sparvariante mit 6,4 Litern Normverbrauch

Wer nicht ganz so viel investieren und obendrein noch verbrauchsgünstiger unterwegs sein möchte, greift zum Multivan mit dem sogenannten Bluemotion-Technologiepaket. Dank Start/Stopp-Funktion, Bremsenergierückgewinnung, speziellen Reifen und aerodynamischen Feinschliff kommt der 2,0-Liter in der Leistungsstufe mit 84 kW/114 PS mit dem Normwert von 6,4 Litern Diesel aus. Für das Sparmodell in der Palette beginnt die Preisliste bei 35.729 Euro.

Bernd Nusser