Der Internet-Shopping-Club vente-privee.com setzte 2011 mehr als eine Milliarde Euro um. Ein erklecklicher Teil davon lief über mobile Endgeräte.

Der Online-Shoppingclub vente-privee.com wächst weiter: Die Internetplattform, auf der zeitlich begrenzte Verkaufsaktionen in Zusammenarbeit mit Markenartiklern stattfinden, konnte seinen Bruttoumsatz 2011 um 11 Prozent auf 1,073 Milliarden Euro steigern.

Wie das Unternehmen mit Sitz in Paris meldete, erzielte das Portal 15 Prozent des Umsatzes mit mobilen Applikationen für iPhone, Windows Phone 7, Android und iPad. 450.000 Besuche ("Visits") verzeichne das E-Commerce-Unternehmen täglich auf diesem Wege.

2011 hat vente-privee.com 4.350 Verkaufsaktionen gestartet, dies entspreche einem Plus von 24 Prozent im Vergleich zu 2010. Dabei seien 48 Millionen Produkte von insgesamt 1.500 Partnermarken aus unterschiedlichen Bereichen verkauft worden. Täglich verschickt die Plattform im Durchschnitt 75.000 Bestellungen. 

Im Vergleich zum Jahr 2005 erzielte der Shoppingclub 2011 einen rund achtfach höheren Umsatz. Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts  Millward Brown gehört vente-privee.com somit zu den Top 50 der am schnellsten wachsenden Marken der Welt - neben Unternehmen wie Apple, Google, Mercedes Benz und Hugo Boss.

1.500 Markenartikler nutzen die edle Resterampe

Seit seiner Gründung 2001 verkauft das Unternehmen Warenüberhänge von inzwischen 1.500 Markenartiklern aus den Bereichen Mode, Accessoires, Haushaltswaren, Spielwaren und High-Tech. Das E-Commerce-Unternehmen übernimmt dabei die Wareninszenierung auf vente-privee.com vor und während der 3 bis 5 Tage dauernden Verkäufen.

Die Produkte werden mit 50 bis zu 70 Prozent Preisnachlass im Vergleich zum handelsüblichen Preis angeboten. 15 Millionen Mitglieder hat der Shoppingclub eigenen Angaben zufolge aktuell; die Mitgliedschaft ist für die Konsumenten kostenlos.

Mit RoseDeal hat vente-privee.com inzwischen auch vergünstigte Gutscheine im Angebot, die im stationären Einzelhandel oder in Form eines Gutscheincodes auf der jeweiligen Partner-Website eingelöst werden. Dieser Service soll 2012 in den acht europäischen Ländern, in denen das Shoppingportal vertreten ist, weiter ausgebaut werden.

Weitere Expansion geplant

Auch 2012 will vente-privee.com weiter wachsen und zunächst nach Nordeuropa expandieren. Der E-Commerce-Spezialist ist aktuell in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, Belgien und die Niederlande sowie den USA aktiv.

Neben dem weiteren Ausbau der klassischen Bereiche wie Mode, High-Tech oder Haushaltswaren will vente-privee.com auch den Verkauf von Gutscheinen ausweiten.
Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 1.500 Mitarbeiter. Allein im vergangenen Jahr stellte das Portal 462 neue Mitarbeiter ein.

Die für ein E-Commerce-Unternehmen vergleichsweise hohe Mitarbeiterzahl kommt zustande, weil das Unternehmen nichts auslagert und sich um alle Prozesse selbst kümmert – von der Produktion der Abverkaufskampagnen inklusive Fotoshootings, Videodrehs und Musikkompositionen über die Logistik bis hin zum Mitgliederservice.