Auch der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels ist zufrieden mit den Verbrauchern. Auf die Wirtschaftskrise würden die Konsumenten besonnen reagieren - auch Dank niedriger Energiepreise.

"Wir beobachten ähnliches wie die GfK. Derzeit haben die Leute unterm Strich noch mehr Geld in der Tasche", bestätigte Verbandssprecher Hubertus Pellengahr eine Meldung des Marktforschungsunternehmens, wonach die Anschaffungsneigung und die Einkommenserwartungen sich auf einem hohen Niveau einpendeln.

Positiv spürbar seien die niedrigen Preise für Lebensmittel und Energie und das Konjunkturprogramm der Bundesregierung. Auch wirkten die hohen Tarifabschlüsse vom vergangenen Jahr noch nach.

Neue Prognose am Montag

"Die Kaufkraft ist derzeit recht hoch", betonte Pellengahr. Aktuelle Branchenprognosen will der Verband am kommenden Montag in Düsseldorf bekanntgeben.