Sinkende Rohölpreise haben laut GfK den Abwärtstrend der Verbraucherstimmung gestoppt.

Trotz steigender Rezessionsängste sowie einer sich abzeichnenden
wirtschaftlichen Flaute in Deutschland schätzen die Verbraucher derzeit ihre
Situation zuversichtlicher ein.

Vor allem sinkende Energiekosten sorgen aktuell dafür, dass die Konsumenten ihre Kaufkraft weniger gefährdet sehen.

Grafik Konsumklima
Grafik Konsumklima
Laut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) konnten sich sowohl die Konjunktur- als auch die Einkommenserwartungen leicht verbessern. Die Anschaffungsneigung erholte sich von ihrem tiefsten Stand seit drei Jahren.

In der Folge stabilisierte sich das GfK-Konsumklima. Der Indikator prognostiziert nach revidiert 1,6 Punkten im September einen Wert von
1,8 Punkten im Oktober.

Trotz der aktuellen Stabilisierung erwartet die GfK vor dem Hintergrund der aktuellen Finanzkrise in diesem Jahr kein reales Wachstum des Konsums mehr und revidierte die Prognose von 0,5 auf 0 Prozent.