Das EuroHandelsinstitut hat unter der Schirmherrschaft von EuroCommerce, zusammen mit Partnerorganisationen aus Österreich, Spanien, Italien und Frankreich offiziell die Arbeit an einem europäischen E-Commerce-Vertrauenslogo aufgenommen.

Das EuroHandelsinstitut hat unter der Schirmherrschaft von EuroCommerce, zusammen mit Partnerorganisationen aus Österreich, Spanien, Italien und Frankreich offiziell die Arbeit an einem europäischen E-Commerce-Vertrauenslogo aufgenommen.

Dem in Brüssel tätigen Dachverband EuroCommerce gehören über vier Millionen europäische Handelsunternehmen an. Das Online-Siegel ist die Reaktion auf die Forderung nach grenzüberschreitender Vertrauenswürdigkeit zwischen Verbrauchern und Online-Händlern. Auf diesem Weg wird es möglich sein, den Internet-Handel in der Europäischen Union entscheidend zu fördern. Die Basis für das System bildet ein auf europäiscer Ebene verabschiedeter Kodex aus Prüfkriterien und -verfahren, der die Seriosität der im Electronic Commerce tätigen Handelsunternehmen gewährleisten wird.

Die Europäische Kommission, die das Projekt im Rahmen des TEN Telekom Programms finanziell unterstützt, hat EuroCommerce nun den offiziellen Startschuss für die Entwicklungsarbeit gegeben. Es gilt jetzt, inneralb der rechtlichen und technologischen Rahmenbedingungen sicherzustellen, dass alle Online-Händler nach Durclaufen der strengen Prüf- und Kontrollverfahren europaweit den gleichen Standards des grenzüberschreitenden Online-Handels entsprechend. Außerdem wird ein internationales Schlichtungsverfahren zur außergerichtlichen Lösung für Probleme im internationalen Handel entwickelt.

Am Kick-Off-Meeting in Brüssel waren neben den Experten von EuroCommerce die fünf Teilnehmerländer der ersten Stunde, Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich und Italien, beteiligt. Das Projektmanagement übernimmt eine internationale Unternehmensberatung. So wurde der Projektplan der ersten Phase verabschiedet, der gleichzeitig den Grundstein für das europäische Netzwerk der Projektteilnehmer legt. Eine zentrale Website wird in Zukunft den Projektfortschritt nach außen kommunizieren. Im Frühjahr 2002 soll das System in den Markt eingeführt werden. (AH)


KONTAKT:

EuroHandelsinstitut
Harald Jansen
Spichernstraße 55
50672 Köln
Tel: 0221-5799363
Fax: 0221-5799346
E-Mail: jansen@shopinfo.net
Internet: www.shopinfo.net