Noch im Sommer dieses Jahres soll ein virtueller Marktplatz für die baden-württembergische Industrie im Internet entstehen. Kernziele sind Einkaufsbündelung und Markttransparenz.

Noch im Sommer dieses Jahres soll ein virtueller Marktplatz für die baden-württembergische Industrie im Internet entstehen. Kernziele sind Einkaufsbündelung und Markttransparenz.

Der Ulmer IT-Dienstleister IT-Informatik Internet Technologies hat von namhaften baden-württembergischen Unternehmen den Auftrag zum Aufbau eines regionalen virtuellen Beschaffungsmarktplatzes im Internet erhalten.

Initiatoren sind die Firmen Wieland-Werke AG in Ulm, WMF AG in Geislingen, Röhm GmbH in Sontheim und Gardena Holding AG in Ulm. Das Produktspektrum der beteiligten Firmen reicht von Halbzeugen über Küchen-, Haushalts-, Gaststättenbedarf sowie Spannzeuge bis hin zum Gartenbedarf für Profi- und Hobbygärtner.

Schwerpunkte sehen die Unternehmen in der Verbesserung und Optimierung ihrer Geschäftsprozesse im Bestellablauf sowie in der Einkaufsbündelung und Schaffung von Transparenz auf den regionalen Beschaffungsmärkten. Die Ersparnis kann je nach Unternehmensgröße sehr hoch sein. Bei den internen Kosten für die Bearbeitung einer Bestellung erwarten die Betreiber gleichzeitig starke Kostenreduzierungen.

Die technische Realisierung erfolgt auf der Basis der E-Business-Lösung der OpenShop AG.

Der Produktiv-Start soll noch im Sommer dieses Jahres erfolgen, wobei zunächst die gemeinsame Beschaffung von C-Teilen vorgesehen ist, welche nicht produktionsrelevant sind. Im zweiten Schritt ist die Beschaffung von A- und B- Teilen vorgesehen, also auch für solche Teile, welche in Stücklisten der Fertigung Verwendung finden. Hierzu werden Schnittstellen zu den SAP-Systemen der Unternehmen aufgebaut.


KONTAKT:

IT-Informatik
Internet Technologies Informatik GmbH
Dr. Erich Hiesinger
Magirusstraße 17
89077 Ulm
Tel. 0731-935420
E-Mail: info@it-informatik.de
Internet: www.it-informatik.de