Der gute alte Kauf auf Rechnung ist noch immer die beliebteste Zahlungsart der deutschen Verbraucher im E-Commerce. Aber dann folgt mittlerweile bereits PayPal. Das zeigt eine aktuelle Sonderauswertung der 36. W3B-Studie, die das Hamburger Forschungsinstitut Fittkau & Maaß für die Ebay-Tochter vorgenommen hat. Befragt wurden dafür über 4000 Onlinekäufer.

Von diesen favorisieren 40 Prozent den Kauf auf Rechnung, PayPal kommt mit 27 Prozent auf Rang 2 vor Kreditkarten (13 Prozent) und Bankeinzug/Lastschrift (11 Prozent). Wenig überraschend finden 95 Prozent den Kauf auf Rechnung "sehr sicher" oder "sicher" (warum eigentlich nicht 100 Prozent?). PayPal halten knapp 78 Prozent der Onlineshopper für ein sicheres Zahlungsmittel. 



Die Frage nach den beliebtesten Zahlungsmitteln hat für die Onlinehändler nicht nur theoretische, sondern unter Umständen auch finanzielle Bedeutung. Denn 29 Prozent der Rechnungs-Bevorzuger brechen den Kaufprozess und gehen zur Konkurrenz, wenn ihr Lieblings-Zahlungsmittel nicht angeboten wird. Dies gilt auch für 15 Prozent der PayPal-Nutzer.