Eine Arbeitsgruppe des Institute of Electrical and Electronical Engineers (IEEE) hat mit der Entwicklung des WLAN-Standards 802.11ac begonnen. Diese Technologie soll Datenübertragungen von bis zu einem Gigabit pro Sekunde realisieren.

Eine Arbeitsgruppe des Institute of Electrical and Electronical Engineers (IEEE) hat mit der Entwicklung des WLAN-Standards 802.11ac begonnen. Diese Technologie soll Datenübertragungen von bis zu einem Gigabit pro Sekunde realisieren. Die Entwickler nutzen dafür weiterhin den fünf Gigahertz-Frequenzbereich. Aufgrund von 80- und 160- statt der bei WLAN bisher üblichen 20-Megahertz-Kanäle lassen sich jedoch wesentlich mehr Daten pro Sekunde transportieren.