Das Ausmaß der Überwachung im Internet ist in den vergangenen Monaten zum öffentlichen Thema geworden. Nun meldete sich auch der Web-Pionier Sir Tim Berners-Lee zu Wort. Der HTML-Erfinder kritisiert in einer Rede für die BBC jegliche Versuche, das Verhalten von Usern im Web kontrollieren und überwachen zu wollen, scharf.

Das Ausmaß der Überwachung im Internet ist in den vergangenen Monaten zum öffentlichen Thema geworden. Nun meldete sich auch der Web-Pionier Sir Tim Berners-Lee zu Wort. Der HTML-Erfinder kritisiert in einer Rede für die BBC jegliche Versuche, das Verhalten von Usern im Web kontrollieren und überwachen zu wollen, scharf. Er befürchte, diese Anstrengungen hätten äußerst schädliche Auswirkungen. Der größere Wert des Internets läge im Fehlen jeglicher Beschränkungen. Außerdem würden solche Versuche langfristig ohnehin scheitern, denn der Freiheitsgedanke umginge letztendlich jede Form der Zensur.