Mehr als jeder zweite Online-Shopper setzt beim Weihnachtseinkauf im Web auf bekannte Marken. Dabei profitieren vor allem die etablierten Unternehmen wie Amazon, der Otto-Versand und KarstadtQuelle.

Mehr als jeder zweite Online-Shopper setzt beim Weihnachtseinkauf im Web auf bekannte Marken. Dies ergab eine Internet-Trendumfrage der Mummert + Partner Unternehmensberatung unter 1.180 Online-Käufern. Dabei profitieren vor allem die etablierten Unternehmen: Sie gewinnen in der Weihnachtszeit durch den Vertriebskanal Internet neue Kunden.

Experten erwarten für Europa eine Steigerung der Umsätze beim Weihnachtsshopping im Netz um 60% im Vergleich zum Vorjahr. Insbesondere für etablierte Unternehmen, die das Internet als einen zusätzlichen Vertriebskanal begreifen, sind die Aussichten gut: 53% der Online-Shopper setzen bei ihren Weihnachtseinkäufen auf Bekanntes. Zwei Drittel der Befragten bevorzugen darüber hinaus übersichtliche Internet-Auftritte.

Eine auf die Kundenwünsche ausgerichtete Online-Präsenz hilft bei der Neukundengewinnung. Besonders gute Chancen auf regen Zulauf haben auch personalisierte Angebote. Um in ihren Genuss zu kommen, zögert die Mehrzahl der Online-Shopper nicht, Daten preiszugeben.

Unternehmen mit großem Kundenstamm, die aus einer soliden Position heraus handeln, haben im Endjahresgeschäft die besten Chancen: An erster Stelle stehen dabei Versandriesen wie Amazon, der Otto-Versand und KarstadtQuelle. Amazon beispielsweise will nach eigenen Angaben bis zu 40% des Jahresumsatzes im letzten Quartal erwirtschaften. (ST)


KONTAKT:

Mummert + Partner Unternehmensberatung AG
Hans-Henny-Jahnn-Weg 29
22085 Hamburg
Internet: www.mummert.de