Leicht, schnell und günstig - Weltbild und Hugendubel wollen mit einem neuen Lesegerät Bewegung in den deutschen Markt für E-Books bringen.

Weltbild und Hugendubel haben pünktlich zur Buchmesse 2011 ein neues Gerät fürs digitale Lesen vorgestellt. Der E-Book Reader 3.0 mit 7-Zoll-Farbdisplay, der seit heute erhältlich ist, unterbietet mit einem Preis von 59,99 Euro alle bisherigen Geräte auf dem deutschen Markt.

Gleichzeitig haben Weltbild und Hugendubel ihr Angebot an digitalem Lesestoff auf über 120.000 aktuelle Buchtitel ausgebaut. "Unser neuer E-Book-Reader 3.0 ist leichter, schneller und günstiger", so Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin der Buchhandlung Hugendubel.

Nachfrage nach E-Books steigt

Mit der Initiative von Weltbild und Hugendubel kommt Bewegung in den deutschen Markt für E-Books. In den USA werden heute bereits bis zur Hälfte der aktuellen Bestseller als E-Books verkauft. "Immer mehr Vielleser entscheiden sich fürs digitale Schmökern. E-Reader und E-Books sind in der Breite der Bevölkerung angekommen", so Weltbild-Geschäftsführer Dr. Klaus Driever. "Bereits seit dem Frühsommer 2011 steigt die Nachfrage deutlich."

Weltbild und Hugendubel setzen auf Offenheit der Lesegeräte für möglichst viele Textformate. Mit dem neuen eReader 3.0 lassen sich alle gängigen E-Book-Formate lesen (EPUB mit Adobe DRM, PDF, FB2, TXT). Außerdem sind auf dem Gerät über 30 aktuelle Leseproben vorinstalliert.