Das baden-württembergische Justizministerium modernisiert die Arbeitsabläufe der Sozialgerichte. Dabei soll die bisher heterogene IT-Systemarchitektur vereinheitlicht und modularisiert werden, um eine effektivere Arbeit der Justiz zu ermöglichen.

Das baden-württembergische Justizministerium modernisiert die Arbeitsabläufe der Sozialgerichte. Dabei soll die bisher heterogene IT-Systemarchitektur vereinheitlicht und modularisiert werden, um eine effektivere Arbeit der Justiz zu ermöglichen.

Die Arbeit der Gerichte soll vom Eingang eines Gerichtsverfahrens bis zur Urteilsverkündung unterstützt werden. Neben einer Stammdaten-Verwaltung geht es im wesentlichen um das Erzeugen und Drucken von Dokumenten. Die Benutzeroberfläche wird als Java-Applikation implementiert.

Für die Durchführung des Projekts wurde die Software AG beauftragt.

Geschäftsführer Herbert Gilbert von der Software AG erläutert: "Wir werden die Lösung auf Grundlage der java-basierten Entwicklungsumgebung Bolero erstellen. Als Experten für XML haben wir auch das nötige Know-how, um in der vorgegebenen Zeit das Projekt umsetzen zu können."

Das Projekt für die Sozialgerichtsbarkeit ist Teil eines Gesamtprogramms zur Modernisierung der Ausstattung der Gerichte in Baden-Württemberg. Aufgrund der vergleichbaren Anforderungen in der öffentlich-rechtlichen Fachgerichtsbarkeit ist geplant, das neue Programm später auch mit Anpassungen bei den Verwaltungsgerichten und dem Finanzgericht einzusetzen. (KC)


KONTAKT:

Die Software AG ist einer der führenden Anbieter von Systemsoftware für Datenmanagement und E-Business. Das Unternehmen richtet seine Entwicklung seit 1998 auf XML-Produkte für das Internet aus. Mit über 2.600 Mitarbeitern und Vertretungen in 60 Ländern erzielte die Software AG 1999 einen Umsatz von 366 Mio. Euro. Zu den Vertriebs- und Technologie-Partnern gehören Marktführer wie beispielsweise IBM, Microsoft und SCO sowie IT-Lösungsanbieter wie Extensibility, Softquad und Instranet.


KONTAKT:

Software AG Systemhaus Deutschland GmbH
Ronald Rindfuss
Alsfelder Str. 15
64289 Darmstadt
Tel. 06151-923291
Fax 06151-923884
E-Mail: ronald.rindfuss@softwareag.com
Internet: www.softwareag.com